Was ist Psychosynthese

Der italienische Arzt und Psychiater Roberto Assagioli (1888 – 1974) ist Begründer der Psychosynthese.
Er war zunächst maßgeblich beteiligt an der Einführung der Psychoanalyse in Italien.

„Wo es eine Psychoanalyse gibt,
muss es auch eine Psychosynthese geben.”

C. G. Jung

Assagioli erkannte schon sehr früh, dass der Mensch vor allem daran krank werden kann, wenn ihm Sinn und Erfüllung im Leben fehlen.
Er löste sich aus den Grenzen des Freud´schen Modells und entwickelte um 1930 die Psychosynthese.
Sie verbindet die klassische Tiefenpsychologie mit der transpersonalen Psychologie unter Einbeziehung westlichen und östlichen Wissens zu einem umfassenden Menschenbild.

* * *

Ziel der Psychosynthese ist es, mit kreativen Methoden verborgene Potenziale und unbewusste Anteile zu erkennen, zu integrieren und fruchtbar zu machen für ein gelingendes, erfülltes Leben – inmitten aller Herausforderungen.

Dies trägt dem Bedürfnis des Menschen in der heutigen Zeit Rechnung, in der es neben dem Gelingen im Beruf, Privatleben und in der Partnerschaft auch immer mehr um Sinn, Tiefe und Entfaltung geht.

Die Anerkennung dieser beiden Ebenen – Persönlichkeit und Seele – führt dazu, die vielen Facetten eines Menschen dem Bewusstsein zugänglich zu machen.
Diese Facetten, die Assagioli Teilpersönlichkeiten nennt, spiegeln das innere Kräftespiel – gleich einem großen Haus mit vielen unterschiedlichen Bewohnern.
Es gilt, sie kennenzulernen und unter die Regie des erwachsenen Ichs zu stellen.

„Niemand ist frei, der über sich selbst nicht Herr ist.”
Matthias Claudius, dt. Dichter, 1740-1815

Dabei verleiht Assagioli dem menschlichen Willen eine besondere Bedeutung als „Werkzeug” auf diesem Weg:

„Durch die Entdeckung des Willens in uns erkennen wir,
dass wir mit der Kraft ausgestattet sind,
zu wählen, uns in Beziehung zu setzen und Veränderungen in uns selbst,
in unseren Beziehungen und in unseren Lebensumständen zu bewirken.”

Roberto Assagioli

Kurz: Psychosynthese unterstützt dabei, das Wesen hinter der Persönlichkeit zu entdecken und das zu werden, was wir wirklich sind.

* * *

Psychosynthese ist verbreitet in Westeuropa, Australien und den USA.

Anwendung findet Psychosynthese in der pädagogischen und psychologischen Arbeit, in Heilberufen, im Coaching und der Beratung, Psychotherapie, Erwachsenenbildung, in der betrieblichen Weiterbildung und Personalentwicklung.

* * *

Buchtipp
Piero Ferrucci
Werde was Du bist. Selbstverwirklichung durch Psychosynthese
rororo